Weitere Referenten und deren Fachgebiete

Über die Zeit entstanden in unserer Tätigkeit viele interessante Kontakte zu Personen, die zu ihren Fachgebieten in spannenden Vorträgen "aus dem Nähkästchen plaudern". Hier können Sie Kontakt aufnehmen mit:

 

Ulrike Aulmann

Historikerin

 

Ulrike Aulmann begeisterte sich schon immer für Geschichte in all ihren Facetten – folgerichtig studierte sie dieses Fach an der LMU München und ist heute Historikerin.

 

Sie absolvierte bereits in jungen Jahren längere Auslandsaufenthalte sowohl in Lateinamerika als auch in Europa. Mit Vorliebe vereint sie ihre beiden Leidenschaften, die Geschichte und das Reisen. Deswegen ist sie auch mit Leib und Seele Lektorin und hält seit 2015 an Bord der Mein-Schiff-Flotte unterhaltsame Fachvorträge.

 

Als Mitglied des Teams von „Wissen Präsentieren“ fasziniert sie ihr Publikum mit ihrer Kenntnis diverser Fremdsprachen, ihrer Begeisterung für ferne Länder und ihrem umfangreichen Wissen über deren Geschichte.

 

Franziska Trischler

Dozentin für Rhetorik und Sprecherziehung

 

Franziska Trischler, Jahrgang 1982, lebt und arbeitet für das Sprechen in all seinen Facetten. Seit sie lesen kann steht sie auf Bühnen und Plätzen und lässt Gedichte, Erzählungen oder Lautpoesie lebendig werden. Sie ist Mitglied und Gründerin mehrerer Sprech- und Theater-Ensembles, die mit ungewöhnlichen Sprech- und Improvisations-Projekten auf sich aufmerksam machen. Außerdem arbeitet sie als Sprecherin u.a. für Dokumentarfilme und lieh zuletzt ihre Stimme auch einer mobilen Schreib-Lese-App. Die studierte Sprechwissenschaftlerin lebt derzeit in Freiburg im Breisgau und ist dort Dozentin für Rhetorik und Sprecherziehung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Als freie Trainerin arbeitet sie bereits seit 10 Jahren im Bereich Stimm- und Sprechbildung, Gesprächsrhetorik und Sprechkunst.

 

Zu hören und zu sehen ist Franziska Trischler auf der Bühne mit verschiedenen Sprecherinnen-Programmen und Improvisationskunst-Ensembles. Als Solosprecherin widmet sie sich vor allem und besonders gerne: Lesungen. Von Sachtexten, Telefonbüchern und gehobener Literatur lässt sie alles Geschriebene laut und lebendig werden.

 

Franziska Trischlers Vortrag führt Sie ein in das "Geheimnis Stimme", von ihrer Entstehung in unserem Körper, über ihre Wirkung bis hin zu früheren und aktuellen Stimmmoden. Im Vortrag "Alles Spanisch oder was?" entführt Franziska Trischler Sie z.B. mit viel Witz und einigen Hörbeispielen in die klanglichen Besonderheiten der spanischen Sprache.

Zusammen mit ihrer Schwester Ursula nimmt Sie Franziska Trischler u.a. mit auf eine Entdeckungsreise der Erzählkunst Europas oder erkundet mit Ihnen das literarische Frankreich und Spanien.

Ursula Trischler

Radio- und Fernsehredakteurin

 

Die 32 jährige Münchnerin blickt bereits auf eine über 12-jährige Medienerfahrung zurück. Ihren Radio-Einstieg hatte sie bei einem erfolgreichen Münchner Lokalsender. Nebenbei begann sie „Fernsehluft“ zu schnuppern, zum Beispiel in der Redaktion des „K1 Magazin“ oder als Moderatorin der europaweit ausgestrahlten Oktoberfestsendung auf „München TV“. Unregelmäßig schreibt sie seit einigen Jahren für die Zeitung „WELT Kompakt“.

 

Hören können Sie Ursula Trischler seit 5 Jahren auf dem erfolgreichsten Privatradiosender Deutschlands – ANTENNE BAYERN. Von ihrem Arbeitgeber ausgehend, dem katholischen Medienhaus Sankt Michaelsbund, berichtet sie für ANTENNE BAYERN als „katholische Fachredaktion“ in Nachrichtensendungen, Talks und Live-Reportagen über das kirchenpolitische Geschehen in Deutschland und der Welt. Ihre Leidenschaft neben der Arbeit: Lesungen geben! Mehrmals im Jahr hält sie in Kultureinrichtungen Lesungen zu unterschiedlichsten Themen.

 

In ihren Vorträgen führt Ursula Trischler ihr Publikum hinter die Kulissen des Radios und deckt auf wie Radio funktioniert. In einem Workshop können Sie außerdem lernen, wie Sie Texte zum Leben erwecken, fesselnd vorlesen und Ihr Publikum in Ihren Bann ziehen.

Zusammen mit ihrer Schwester Franziska entführt Sie Ursula Trischler in speziellen Vorträgen auf Reisen durch das literarische Frankreich und Spanien. Lassen Sie sich darin treiben durch das mit Schätzen übersäte Meer französischer und spanischer Literatur. Es erwarten Sie humorvolle, spannende, nachdenkliche und fröhliche Minuten.

Sarah Dielenschneider

Architektin

 

Nach dem Abitur und einem längeren Auslandsaufenthalt in Kanada legte Sarah Dielenschneider ihren Bachelor in Architektur in Karlsruhe ab. Danach ging es für die engagierte Planerin nach München, wo sie ihre Interessen des nachhaltigen Bauens mit dem Abschluss des Master of Architecture vertiefte.

 

Aufgrund ihrer ausgeprägten Reisefreude konnte sie schon früh einen tiefen Einblick in die vielfältigen Baustile einzelner Epochen und Kulturen in verschiedenen Ländern sammeln. Mit ihrer Mitarbeit im Team von HOOFF ARCHITEKTEN in München 2014 empfahl sich die gebürtige Offenburgerin für die Arbeit bei „Wissen Präsentieren“.

 

In spannenden Vorträgen vermittelt sie Hintergründe zu Kultur und Architektur ausgewählter Destinationen der Welt unterhaltsam und gut zugänglich für Jedermann.

Susanne Groth

Expertin für Training und Personalentwicklung

 

und

 

Ralph Heinz

Jurist

 

Susanne Groth ist seit fast 20 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin des erfolgreichen Bildungsdienstleisters artaro GmbH in München. Als Expertin für Training und Personalentwicklung ist sie dabei auch gerne weltweit für internationale Unternehmen aktiv. Als Gastdozentin zum Thema Lernen unterrichtet sie an der Hochschule Weihenstephan bei München. Ihre Expertenthemen liegen vor allem in den Bereichen der Motivstrukturanalyse mit dem Reiss Profil, der Wissensvermittlung, dem Lernen allgemein und in der Konzeption von Lernangeboten. In Ihrer Freizeit liebt sie den Sport und Unternehmungen mit ihrer Familie. Sie lebt mit Partner und Tochter in München.

 

Ralph Heinz ist Geschäftsführer und Jurist. Komplexe Sachverhalte in einfache Sprache zu übersetzen, um jedermann gut beraten zu können, ist seine besondere Begabung.

Nach dem Studium in München und Bordeaux arbeitete er viele Jahre als Justiziar in der Wirtschaft sowie in den Rechtsabteilungen internationaler Organisationen, und hat eine Rechtsanwaltskanzlei in München.

In seiner Freizeit ist er ehrenamtlich seit 17 Jahren als Führungskraft und Rettungssanitäter bei der Johanniter-Unfall-Hilfe in Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Auslandshilfe tätig.

Er lebt mit Partnerin und Tochter in München.

Ingeborg Schrettle

Ehemalige Hochschullehrerin

 

und

 

Dr. Anton Schrettle

Ehemaliger Hochschullehrer

 

Fast 40 Jahre war Ingeborg Schrettle in der LehrerInnenbildung tätig, an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule in Graz. Sie hat  – zuerst wegen der drei Söhne teilzeitbeschäftigt – im Bereich Literatur, Geschichte und Politische Bildung zukünftige Volks- und HauptschullehrerInnen unterrichtet. Schon während der beruflichen Tätigkeit war auch das ehrenamtliche Engagement in verschiedenen Feldern, zum Beispiel der Entwicklungszusammenarbeit, wichtig, das nun, nach der Pensionierung, noch mehr Raum einnimmt. Bei Projektreisen nach Lateinamerika und Afrika, auch mit Studierenden und Lehrerinnen, konnte sie die Situation in einigen Ländern selbst erleben. Es ist ihr wichtig, Länder, die bereist werden, so weit wie möglich intensiver zu erkunden.

 

Dr. Anton Schrettle war in der Ausbildung von PflichtschullehrerInnen an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule in Graz tätig. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren auf der einen Seite die biblischen Fragen - wie Inhalte und Beziehungen von Bibel und jeweiliger Kultur - und auf der anderen Seite religions-, kultur- und kunstgeschichtliche Aspekte, die zu einem besseren und tieferen Verständnis sowohl der eigenen wie auch der anderen Kulturen nötig sind. In Studienreisen nach Israel und nach Ägypten konnten viele Fragestellungen anschaulich bearbeitet und beantwortet werden. Interkulturelles Lernen wurde für ihn dadurch zum notwendigen, wenn auch herausfordernden Unterrichtsprinzip heutiger Existenz, und das nicht nur für die Schule, sondern für die meisten Bereiche des Erwachsenenlebens.

María José Sánchez Oroquieta 

Fachberaterin in der Arbeitsstelle für Migration und Integration der Bezirksregierung Köln

 

und

 

Rosella Benati

Geschäftsführerin des ZMI-Zentrums für Mehrsprachigkeit und Integration

 

María José Sánchez Oroquieta wurde in San Sebastián (Spanien) geboren.  Sie studierte Spanisch auf Lehramt und wanderte im Jahr 1982 nach Deutschland aus. Dort unterrichtete sie Spanisch als Fremdsprache in der Erwachsenenbildung und war in verschiedenen Institutionen des Landes NRW mit dem Schwerpunkt Mehrsprachigkeit und Integration tätig. An dem Lehrwerk Cocodrilo 1 und 2, ein Lese- und Schreiblehrgang für spanischsprachige Schülerinnen und Schüler,  wirkte sie als Co-Autorin mit. Heute arbeitet sie als Fachberaterin in der Arbeitsstelle für Migration und Integration der Bezirksregierung Köln. Als Mitglied des Lektoren-Teams von „Wissen Präsentieren“ unterhält sie ihr Publikum zusammen mit Rosella Benati in spannenden Fachvorträgen.

In Bolzano (Italien) geboren, studierte Rosella Benati Italienisch auf Lehramt und kam 1987 nach Deutschland. Sie unterrichtete Italienisch als Fremdsprache in der Erwachsenenbildung und Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule. Auch als Co-Autorin des Deutsch-Lehrwerkes „Meine Freunde und ich“ für Schülerinnen und Schüler war sie erfolgreich. Heute arbeitet sie als Fachberaterin in der Arbeitsstelle Migration der Bezirksregierung Köln und ist Geschäftsführerin des ZMI-Zentrums für Mehrsprachigkeit und Integration. Im Rahmen von „Wissen Präsentieren“ hält sie zusammen mit María José Sánchez Oroquieta unterhaltsame Fachvorträge und begeistert ihr Publikum mit umfangreichem Wissen und viel italienischem Charme.

Veronika Němcová

Studentin der Area Studies

 

Hauptsächlich in Prag aufgewachsen, verbrachte Veronika Němcová  auch einige Jahre in Deutschland – eine Kindheit, die ihr das interkulturelle Interesse praktisch in die Wiege legte. Heute studiert sie neben verschiedenen Sprachen Internationale Territoriale Studien (Area Studies) in Prag, wo sie sich hauptsächlich mit der modernen Geschichte und Politologie beschäftigt. Neben ihren Hobbies Segeln und Yoga zählt das Reisen zu ihren großen Leidenschaften.

Im Rahmen von „Wissen Präsentieren“ unterhält sie ihr Publikum auf der Mein-Schiff-Flotte mit informativen Fachvorträgen zu den jeweiligen Reisezielen.

Friedricht Roitzsch

Dipl.-Musiker und Zauberkünster

www.friedrich-roitzsch.de

 

Seit über 15 Jahren verblüfft Friedrich Roitzsch seine begeisterten Zuschauer. Seine Spezialität ist nämlich die so genannte close-up-magic, Zauberkunst zum Anfassen, hautnah und ohne doppelten Boden.

 

Dabei verwendet er ganz alltägliche Gegenstände, die von den Gästen auf Herz und Nieren überprüft werden dürfen. Seine Zuschauer können ihm über die Schulter schauen und ihm sogar die Ärmel zuhalten. Wenn dann trotzdem direkt vor ihren Augen die unerklärlichsten Dinge geschehen, ist das ein Erlebnis, das augenblicklich für Gesprächsstoff sorgt und noch lange in Erinnerung bleibt.

 

Die Chance, diese virtuose Kunst zu perfektionieren, hatte Friedrich Roitzsch bei wöchentlichen Engagements im Kempinksi Hotel Airport München. Beginnend mit dem Ende seiner Schulzeit trat er dort 9 Jahre lang als Zauberkünstler auf.

 

In dieser Zeit konnte er zahlreiche Firmen wie Audi, Bayer, LBS, Metro, Pfizer, Novartis, SAP, Siemens, Stadtsparkasse und viele andere als Kunden gewinnen. So kam es, daß er schließlich nach einem Studium zum Diplom-Jazztrompeter (seiner anderen großen Leidenschaft) sein Hobby zum Beruf machte. Seitdem sorgt er auf unzähligen Events für Staunen und strahlende Gesichter.

Katja Lind

Dipl. Ing. für Landschaftsarchitektur

www.lindgruen.cc

 

Katja Lind ist Inhaberin des Planungsbüros "Lindgrün" und als Diplom-Ingenieurin für Landschaftsarchitektur tätig. Neben der Planung von öffentlichen Arealen und Parks sowie von privaten Gartenanlagen ist sie beratend in der Aussengestaltung von Freiflächen tätig.

 

Mit interessanten Vorträgen rund um das Thema Garten-/Freiflächengestaltung und -architektur sowie zu aktuellen Events (Chelsea Flower Show) oder historischen Erzählungen ("Gärten und Parks in England in den vergangenen Jahrhunderten") begeisterte sie zuletzt ihre Zuhörer. 

Weitere Kollegen bieten Ihnen gerne Vorträge aus folgenden Themenbereichen. Wenn Sie Näheres wissen wollen, nehmen Sie in diesem Fall am besten mit uns Kontakt auf, wir geben die Anfrage dann weiter.

 

 

Stil und Etikette

  • Typ- und Farbberatung für jedermann
  • Internationale Beziehungen: die Etiketteunterschiede der Völker
  • Farben, Formen und Dresscode fürs Ausland
  • Interkulturelle Zusammenarbeit -Softskills

 

Gesundheit und Wellness

  • Fit und schön - Ernährungsberatung für zwischendurch
  • Back to yourself - oder wie man sich selbst auf Kurs hält

 

Wirtschaft und Recht

  • Richtiges Vererben und Testamentsgestaltung - auf was sollte ich achten?